Category: Arts Film Photography In German

Download PDF by Claus Bernet,Ingeborg Schmidt: Das Zweiwegebild: Meisterwerke des Himmlischen Jerusalem, 22

By Claus Bernet,Ingeborg Schmidt

Der Mensch muss sich entscheiden zwischen dem Guten oder Bösen – das ist die Grundidee des Zweiwegebildes. Dieser Bildtypus hat einen klaren Aufbau: im unteren Bildbereich ist die Welt dargestellt: viele Menschen vergnügen sich, nur einige versuchen, ein frommes Leben zu führen. Auf ihrem Lebensweg enden die Vergnügungssüchtigen, die Sünder und Nicht-Christen geradewegs in der Hölle. Die Frommen und Heiligen hingegen erreichen nach einem mühsamen Aufstieg das Neue Jerusalem, das quickly immer im oberen Bildbereich als Stadtsilhouette mit Mauer, Toren und einem Haupteingang leicht zu erkennen ist.
Das Motiv des Zweiwegebildes ist vermutlich so alt wie die Menschheit, schon die Antike kannte „Herakles am Scheideweg“ zwischen Laster und Tugend. Selbstverständlich hat er den Tugendpfad gewählt und wurde mit Unsterblichkeit belohnt. Im Mittelalter kommen dann die ersten christlichen Zweiwege-Darstellungen auf, beispielsweise in der Apokalypse von Toulouse (1220-1270). Richtig populär wurde das Motiv aber erst in der Frühen Neuzeit, vor allem in den Niederlanden, wo Grafiker wie Gillis Mostaert, Maarten van Heemskerck, Hieronymus Wierix, Ludovicus van Leuven, Theodoor Rombouts, Christiansz Micker, Cornelis Huyberts, Cornelis van Noorde hochwertige Malereien und Kupferstiche vorlegten. Eine weitere Konjunktur lässt sich im späten Pietismus festmachen, als Charlotte Reihlen 1867 mit ihrer Fassung „Der breite und schmale Weg“ eines der erfolgreichsten religiösen Bildmotive des 19. Jahrhunderts erfand. Schlagartig wurden massenweise Lithographien auf den Markt gebracht, die das Motiv als „Breiter und schmaler Weg“ in protestantische Haushalte brachten. Führend waren hierbei die Neuruppiner Bilderbögen, von denen eine ganze Reihe von Zweiwegbildern bekannt sind. Die Künstler dieser Massenwaren sind, bis auf wenige Ausnahmen (Johann Heinrich Renz, Jean Frédéric Wentzel, Johann Evangelist Ling oder Johann Heinrich Fischer), kaum bekannt.

Show description

Read more
 

Download e-book for iPad: Die Darstellung von Geschlechtlichkeit im elisabethanischen by Lisette Vieweger

By Lisette Vieweger

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, notice: 1,6, Universität Leipzig (Theaterwissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Boy actors bilden einen charakteristischen Aspekt des Theaters der englischen Renaissance, sie übernahmen im Erwachsenentheater die weiblichen Bühnenrollen. Dabei stellt sich unweigerlich die Frage, warum es auf der elisabethanischen Bühne keine Schauspielerinnen gab, zumal dies im europäischen Vergleich eine Anomalie darstellt. Die Engländer kannten weibliche Darsteller nur durch Gastspiele ausländischer Truppen, doch gibt es Dokumente, die bezeugen, daß in der Zeit vor Elizabeths Regierungsantritt sehr wohl auch Frauen Theater spielten.
Dieser Sachverhalt wurde in dem ansonsten sehr umfangreichen Angebot an Literatur zum Elisabethanischen Zeitalter bisher relativ wenig erforscht; die meisten Autoren konzentrieren sich im Hinblick auf das Theater hauptsächlich auf Shakespeare. So bleibt offen, ob die Frage: „Warum Boy Actors?“ überhaupt zufriedenstellend beantwortet werden kann.
Die Untersuchung des Themas führt von kulturbezogenen Ansichten gegenüber Frauen und Sexualität im sixteen. Jahrhundert über die Einstellung zu Abweichungen von der "divine order" – denn als solche betrachtete guy Transvestismus, Homosexualität oder Hermaphroditismus – bis hin zu cross-dressing als Gegenstand verschiedener Dramen. Darüber hinaus wird das englische Renaissancetheater oft als misogyn bezeichnet. Doch wie wirkten diese Stücke auf die weiblichen Zuschauer, welche einen nicht unwesentlichen Teil des Publikums ausmachten? Theatergegner sahen im Theater ohnehin eine Gefahr für die Ehrbarkeit der Frauen, besonders die Puritaner betrachteten diese establishment als überaus sündhaft und verwerflich. Dieselbe Besorgnis um weibliche Sittlichkeit kannten aber auch die Italiener, Franzosen und Spanier; trotzdem verbannten sie ihre Schauspielerinnen nicht von den öffentlichen Bühnen. Warum additionally stellt das englische Theater eine solche Ausnahme dar, und in welchem Zusammenhang steht diese state of affairs mit den Vorstellungen von Geschlechtlichkeit, Sexualität und der Stellung der Frau in der Gesellschaft? Dies soll im Folgenden näher untersucht werden.

Show description

Read more
 

Download e-book for iPad: "Lux et color": Gerhard Richters Kölner Domfenster im by Christin Klaus

By Christin Klaus

Glas- und Spiegelinstallationen, Farbfeldmalerei sowie dem Fotorealismus nahestehende Darstellungen - dies sind nur einige Beispiele für die Diskontinuitäten im Kunstschaffen des overseas bekannten Künstlers Gerhard Richter. Herausstechend aus Richters künstlerisch vielfältigen Oeuvre ist das von ihm entworfene Südquerhausfenster des Kölner Doms, für das er sein Werk 4096 Farben aus dem Jahr 1974 aufgegriffen hat. Neben seiner Monumentalität besticht es vor allem durch ein kompositorisches Spiel zwischen Architektur, zeitgenössischer Kunst und der Wirkung des Tageslichts. Allerdings entsprach Richter mit diesem Werk nicht den Vorstellungen des Kölner Domkapitels sowie der Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner, die sich eine figurative Darstellung mit ausgewählten Märtyrern des 20. Jahrhunderts wünschten. Christin Klaus ordnet das Südquerhausfenster in das Gesamtschaffen Richters ein und klärt so, warum der Künstler gerade die Malerei 4096 Farben für seinen Entwurf wählte. Neben der Entstehungsgeschichte zur neuen Verglasung des Kölner Doms stellt sie zudem Vorbilder heraus und zieht Parallelen zu vergleichbaren Arbeiten im Bereich der europäischen sakralen Glasfenster. Mit Beispielen der kritikübenden Öffentlichkeit sowie dem pattern zum 'Künstlerfenster' rundet die Autorin ihre Studie ab.

Show description

Read more
 

Download e-book for iPad: Kriegszerstörte deutsche Städte - Wiederaufbaukonzepte und by Anonym

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, observe: 1,3, Universität Trier, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Am eight. Mai 1945 endete der 2. Weltkrieg mit der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands. Als die Menschen aus der Evakuierung in ihre Heimatstädte zurückkehrten bot sich ihnen vielerorts ein Bild der Zerstörung. Viele Innenstädte waren völlig zerbombt, aber auch zahlreiche Häuser und Wohnungen waren dem Krieg zum Opfer gefallen. Wenn auch alle größeren Städte vom Krieg gezeichnet waren, so gab es doch deutliche Unterschiede in der Zerstörung je nach Lage und Bedeutung der Stadt. Es galt nun Konzepte und Ideen für einen sinnvollen Wiederaufbau zu entwickeln, auch wenn die ersten Nachkriegsjahre überwiegend durch Improvisation geprägt waren.
Die Wiederaufbaukonzepte sollen in dieser Arbeit erläutert und ihre Realisierung unter anderem am Beispiel Aachen untersucht werden.

Show description

Read more
 

Martin Beinicke's Steve Reich „It’s gonna Rain“: Analyse einer PDF

By Martin Beinicke

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Musikwissenschaft, word: 1,3, Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar (Musikwissenschaft), Veranstaltung: examine elektroakustischer Musik, Sprache: Deutsch, summary: Das 1965 komponierte Werk „It’s gonna Rain“ ist die erste offizielle Tonbandkomposition von Steve Reich. Es gilt als ein Schlüsselwerk, das alle folgenden Tonbandkompositionen
von ihm beeinflusste. Er befasst sich in diesem Werk zum ersten Mal mit Tonbandschleifen und Phasenverschiebung. Diese Techniken hatte er sich in den Jahren von 1963 bis 1965 am San Fransisco Tape tune middle angeeignet. Die erfolgreiche Arbeit mit diesen
Techniken im Werk „It’s gonna Rain“ bewegten ihn dazu, sie auch in seinen folgenden Werken anzuwenden und zu verfeinern. Typisch für die frühen Werke von Steve Reich ist die Verwendung von relativ wenig musikalischem fabric. Durch diesen sparsamen
Einsatz der musikalischen Mittel wurde seine Kompositionsweise später als „Minimal track“ bezeichnet. Der Komponist distanzierte sich aber von diesem Begriff und sprach lieber von der Kompositionsweise des „graduellen Prozesses“. Das minimalistische
Repertoire ergab sich vor allem durch das Experimentieren im Tonbandstudio. Die Arbeit im Tape tune heart und seiner Mitarbeit an der Uraufführung von Terry Rileys Tonbandkomposition „In C“ 1965 prägten sein kompositorisches Denken maßgeblich. Die
Verwendung von sprachlichem fabric struggle elementarer Bestandteil seiner frühen Bandexperimente. Ein charakteristisches Merkmal seiner frühen Werke ist außerdem, dass er nicht komponierte, um eine klangliche oder melodische Melodie Idee zu fixieren,
sondern, um zu hören, wie sich ein zuvor entworfener Prozess in der klanglichen Umsetzung darstellt.1 Speziell in „It’s gonna Rain“ wird das sprachliche fabric durch die fortwährende Phasenverschiebung kontinuierlich verwandelt. Im Folgenden soll zunächst, nach einer kurzen Begriffsklärung, die Entstehung des Werkes dargestellt sowie dessen kompositorischer und historischer Hintergrund erläutert werden.
Im Anschluss soll das Werk genauer analysiert werden. Dabei werden seine musikalische Anlage, Kompositionsweise, beabsichtigte und unbeabsichtigte Effekte, sowie die
verschiedenen Ebenen der phonethischen Wahrnehmung untersucht.

Show description

Read more
 

Silvia Kornberger's „Kolberg“ – Der letzte Propagandafilm des Dritten Reiches PDF

By Silvia Kornberger

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Filmwissenschaft, notice: Sehr intestine, Universität Wien (Institut für Zeitgeschichte), Veranstaltung: VL Das 20. Jahrhundert auf der Leinwand: Spielfilm-Geschichte (n), thirteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „In their conflict propaganda motion pictures the Nazis, after all, pictured themselves precisely as they desired to be obvious, and whilst, with the passing of time, a few traitor misplaced its allure, the propaganda specialists didn't hesitate to suppress it.“ (Kracauer)

Trotz Aufruf zum „Widerstand bis zum Letzten“ klaffen Realität und Fiktion weit auseinander: Am 19. März schreibt Goebbels angesichts der verlustreichen Lage an der deutschen Ostfront: „Kolberg haben wir nunmehr räumen müssen. Die Stadt, die sich mit einem so außerordentlichen Heroismus verteidigt hat, konnte nicht mehr länger gehalten werden. Ich will dafür sorgen, dass die Räumung von Kolberg nicht im OKW-Bericht verzeichnet wird. Wir können das angesichts der starken psychologischen Folgen für den Kolberg-Film augenblicklich nicht gebrauchen.“

Die berechnete Verführung durch Ästhetisierung und Theatralisierung politischer Inhalte zur Mobilisierung des kollektiven Patriotismus ging nicht mehr auf. An der rauen Wirklichkeit prallte auch die schauspielerische Leistung der UFA-Stars wie Söderbaum oder George ab, denn weder Dialogführung noch der Einsatz symbolträchtiger Bilder konnten zu diesem Zeitpunkt noch mit der Realität Schritt halten.
Der movie zum universalisierten „deutschen Heldentum“ steht auch im Vergleich zur medialen Berichterstattung der späten NS-Täterprozesse Ende Fünfzigerjahre und des spektakulären Eichmann-Prozesses 1960/61 in Israel – nach Abflauen der alliierten Entnazifizierungsmaßnahmen – als sich öffentliche Stimmung wieder allmählich zu Gunsten der Täter veränderte.

Show description

Read more
 

Download e-book for kindle: Musik mit Alltagsgegenständen als Teil der Neuen Musik: by Sebastian Thoma

By Sebastian Thoma

Examensarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Musikwissenschaft, word: 2,5, Pädagogische Hochschule Weingarten, Sprache: Deutsch, summary: Die Küchenarbeit ruft! Das Essen warfare lecker, doch jetzt muss gespült werden. Die Teller, Messer und Gabeln reiben, schlagen oder kratzen im Spülbecken aneinander. Eine ganz gewöhnliche state of affairs im Alltag. Die dort entstehenden Klänge und Geräusche sind für uns genauso alltäglich, wie die Musik aus dem Radio oder dem mp3-Player. quick jeder Mensch hört täglich Musik, sei es beim Autofahren, beim recreation treiben oder auch nur beim Ausruhen. Das Alltägliche kann den beiden verschiedenen Klängen additionally als gemeinsam angesehen werden. Doch eine Kombination aus beiden Aspekten scheint nicht möglich. Oder etwa doch? Sind Klänge, die beim Putzen, beim Einkaufen oder im Büro auf uns einwirken denn etwa auch Musik?

Diese Arbeit setzt sich aus zwei großen Teilen zusammen. Im ersten sollen wissenschaftliche Aspekte zum Thema „Musik mit Alltagsgegenständen“ geklärt werden. Mit welcher Begründung und wann begann guy mit Alltagsgegenständen zu musizieren? In welchem Entwicklungs-Zusammenhang der Musik stand dies? Wer hat auf diese Weise komponiert? Welche Stücke entstanden dabei? Auch ein grober Überblick über die Neue Musik soll gegeben werden. Welche anderen Wege ging guy? Welche musikdidaktische Konzeption im schulischen Bereich gab es dazu? Gibt es zudem Stücke, die didaktisierbar für die Schule sind? Oder sogar additional dafür geschrieben wurden?

Im zweiten Teil soll dann basierend auf dieser wissenschaftlichen Grundlage eine mögliche Unterrichtsreihe zu diesem Thema dargestellt werden. Es ist geplant, den SuS zum einen eine Übersicht über die Möglichkeiten des Musizierens mit Alltagsgegenständen im allgemeinen zu geben. Zum anderen soll eine Übersicht über bekannte Beispiele von Werken, Kompositionen aber auch Künstlern, u.a. durch Film-Ausschnitte gestützt, vorgestellt werden, welche sich mit dem Thema befasst haben oder noch befassen. Des weiteren soll den SuS ermöglicht werden viel eigene und praktische Erfahrung zum Thema zu bekommen.

Show description

Read more
 

Download e-book for iPad: A Nightmare on Elm Street: Phantastik und Horror (German by Magdalena Malinowski

By Magdalena Malinowski

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, observe: 1,3, Universität Paderborn (Germanistik), Veranstaltung: Traum und Literatur, Sprache: Deutsch, summary: Da es keine festen Theorien zum Horror gibt, baut diese Arbeit zunächst eine theoretische Grundlage über die phantastischen Theorien nach Tororov und Vax/Caillois zu den bekannten Theorien des Horrorgenres auf. Im Anschluss werden die Horrorfilme "A Nighmare on Elmstreet" und "Wes Craven's New Nightmare" daraufhin untersucht. Im Mittelpunkt steht der Traum, welcher für die Phantastik und das Horrorgenre ausschlaggeben ist.

Show description

Read more
 

New PDF release: Zur Bildlichkeit von 'Fahrstuhl zum Schafott' von Louis

By Tobias Immke

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, word: 1.0, Philipps-Universität Marburg, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Spricht guy heute von der Nouvelle obscure und ihren Protagonisten, so sind vor allem die Kritiker der Filmzeitschrift Cahiers du Cinéma gemeint, die auf polemische paintings und Weise, jedoch voller Liebe zum movie, das überkommene cinéma de qualité kritisierten und schließlich den Stift mit der Kamera tauschten, um selbst Filme zu machen und ihre Ideen in der Praxis zu erproben. Zu ihnen gehörten u. a. François Truffaut, Jean-Luc Godard, Éric Rohmer, Jacques Rivette und Claude Chabrol. - Diese Arbeit soll insbesondere die Erstlingswerke von Louis Malle, Francois Truffaut und Claude Chabrol mit Blick auf die Kameraarbeit untersuchen und sie im Kontext der Nouvelle imprecise betrachten.

Show description

Read more
 

Download e-book for iPad: Filmmusikanalyse bei „Lucky Number Slevin“ (German Edition) by Anonym

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, observe: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Medien- und Kommunikationwissenschaften), Veranstaltung: examine audiovisueller Medien, Sprache: Deutsch, summary: In der vorliegenden Hausarbeit soll am Beispiel des movies „Lucky quantity Slevin“ untersucht werden, welche Funktionen die Musik erfüllt. Dabei soll darauf eingegangen werden, inwiefern die Musik die Wirkung der gezeigten Bilder unterstützt.

Zu Beginn soll der movie in seiner Handlung kurz dargestellt werden, um einen Überblick über die komplexe Handlung zu ermöglichen. Nur mit dem Wissen der aufwendig und zielgerichtet angelegten Auflösung des motion pictures ist es möglich, die Musik des movies angemessen deuten zu können. Im Anschluss daran soll der Komponist der Stücke, „J. Ralph“, vorgestellt werden, um einen Einblick in sein kompositorisches Schaffen zu erhalten. Weiterführend werden ausgewählte Szenen des movies genutzt, um deren musikalische Begleitung im Zusammenhang mit den Szenen zu sehen. Dafür werden die Szenen genauer betrachtet.

Nachfolgend werden die zu den jeweiligen Szenen gehörenden Musikstücke des movies ausführlich analysiert, damit im späteren Verlauf der Arbeit ein Rückbezug darauf erleichtert werden soll, wenn es um die musikalischen Einordnungen bezüglich der Funktionen der Musik geht.

Daran anschließend soll näher auf die Techniken und Funktionen der Musik eingegangen werden, beispielsweise das „Polarisieren“ und die „Leitmotiv-Technik“, um nur einige zu nennen. Dabei werden vorangegangene Szenen- und Musikanalysen genutzt und neue Szenen beispielhaft eingeführt. In diesem Zusammenhang werden die Szenen im Hinblick auf Handlung und genutzte Musik eingehend beleuchtet.

Show description

Read more